02.01.2022       Das neue Jahr beginnt mit herrlichem Wetter. Die Nächte werden jetzt auch 

                           bei uns sehr kalt. Beim Aufstehen am Morgen wird zuerst die Heizung ange-

                           stellt. Aber bereits ab 10 30 können wir uns wieder in kurzen Hosen und T-Shirt

                           im Freien aufhalten.

                           Auch im 2022 wird regelmässig, 3 Nachmittage pro Woche, Boule gespielt.

                           Leider kann ich nur noch als Zuschauer dabei sein, da ich mir eine Schulter-

                           verletzung zugezogen habe. Aber auch das Zuschauen macht Spass.


13.01.2022          Auch für unsere Gesundheit tun wir immer wieder etwas. 3 x wöchentlich

                              50 Minuten intensive Wassergymnastik. 


16.01.2022      Heute ein absoluter Traumtag. In der Nacht sehr kalt. An drei Grad sind wir uns

                           eigentlich nicht mehr gewohnt. Aber dann gibt es einen richtigen Traumtag.

                           Das richtige Wetter um gemütlich am Mar Menor im Restaurant "Welcome"

                           feine "Gambas al ajillo" zu essen. 


23.01.2022       Wieder einmal ein traumhafter Sonnenaufgang auf dem Camping Lo Monte.


28.01.2022       Heute war wieder einmal etwas los auf dem "Lo Monte". Ernst hat im                                             Restaurant einen Flamenco-Abend organisiert. Super Tänzer, toller Guitarrist

                           und eine Bombenstimmung. 


19.02.2022     Und wieder einmal wird Geburtstag gefreiert. Herzlichen Dank an Karin und

                         Michael für die Einladung.


22.02.2022        Gemütliches Mittagessen im "Conesa Castle" in San Miguel de Salinas.

                            Das Ambiente und die Umgebung ist einfach immer wieder herrlich.


09.03.2022        Wir entscheiden uns spontan einen mehrtägigen Ausflug in Richtung

                            Andalusien zu machen. Ziel ist es, endlich einmal einige der "weissen Dörfer"

                            zu besuchen.

                            Erster Tag heisst Autobahn in Richtung Süden. Wir sind überrascht, wie viele

                            Wohnmobile immer noch unterwegs sind. Der Stellplatz den wir ansteuern

                            liegt in Castell de Ferro.

                            Der Platz ist rappelvoll aber mit viel Glück bekommen wir noch einen Über-

                            nachtungsplatz.


10.03.2022      Heute geht es in Richtung "Frigiliana". Eines der schönsten weissen Dörfer

                          in der Region La Axarquia. Einfach traumhaft die weissen Häuser in einer total

                          grünen Umgebung. Allerdings braucht die Besichtigung etwas Kondition. Es

                          geht steile Strässchen mit Treppen rauf und runter. Im "Barribarto" dem

                          historischen Zentrum spürt man noch die maurische Atmosphäre aus früheren

                          Jahren.

                       Auch hier gibt es richtig "schräge Vögel". Aber total sympathisch.


11.03.2022         Weiter geht die Fahrt nach Ronda. Über eine herrlich, kurvenreiche Strasse

                              erreichen wir die auf 740m gelegene Stadt. Alt- und Neustadt werden durch

                              eine gewaltige Schlucht geteilt. Vom Puento Nuevo, einer alten Steinbrücke

                              hat man einen herrlichen Ausblick auf die Schlucht.
                              Sonst reisst uns Ronda nicht aus den Schuhen.  Die Besichtigung des alten

                              Teils der Stadt fanden wir sehr beschwerlich. Auf uraltem Kopfsteinpflaster

                              lässt es sich nur äusserst mühsam wandern. 


12.03.2022        Weil für die nächsten Tagen im Süden Spaniens gewaltige Regenmengen

                            erwartet werden, beschliessen wir gemütlich wieder in Richtung Pilar de la

                            Horadada zurück zu fahren.

                            Bei Olvera übernachten wir auf einem wunderschön, auf einem Hügel an-

                            gelegtem Campingplatz.

                            Und hier erleben wir eine riesen Überraschung. Plötzlich stehen wir direkt

                            neben einem  grossen Phoenix mit St. Galler Kennzeichen. Das kann doch

                            nicht der Hermann und die Lisette sein. Doch sie sind es wirklich. Gute 

                            Bekannte die wir von La Manga kennen, mit denen wir in Russland unter-

                            wegs waren und die wir auch in Marokko immer wieder getroffen haben.

                            Ja, da kann man wieder einmal sagen, " die Welt ist wirklich klein".

                            Schade, dass uns nicht mehr Zeit bleibt, aber schon bald müssen wir uns

                            verabschieden und uns auf den Weg  machen.

                            Auch etwas, das wir schon lange nicht mehr gesehen haben. Als wir vom 

                            Campingplatz fahren, blicken wir auf ein wunderschönes Nebelmeer.


13.03.2022         Wir beschliessen noch einen Abstecher in die "Tabernas-Wüste" zu machen.

                              In dieser Gegend wurden auch verschiedene Western von Sergio Leone ge-

                              dreht. Auf dem Weg haben wir einen herrlichen Ausblick auf die tief ver-

                              schneite Sierra Nevada. Für die Übernachtung besuchen wir den neuen,

                              gepflegten Stellplatz "Little Texas"


21.03.2022      Kürzlich haben wir das wahrscheinlich  beste China-Restaurant in unserer

                          Region entdeckt. Das "Asian City Bar Restaurante" in Mil Palmeras.

                          Sehr grosse Auswahl, superfreundliche, deutsch sprechende Bedienung.

                          Uns hat es so gut gefallen, dass wir bereits nächste Woche wieder reserviert

                          haben.

                          


03.04.2022        In den nächsten Tagen wird gepackt, aufgeräumt, das Wohnmobil beladen, so                               dass wir am 8. April losfahren können.

                             Auch in diesem Winter hat für uns alles gepasst. Wir haben viele Ausflüge

                             gemacht, uns mit regelmässiger Wassergymnastik und Boule Spielen fit

                             gehalten. Viele neue Restaurants kennen gelernt. Und immer wieder trifft man

                             Bekannte, denen man schon früher auf irgendeinem Campingplatz begegnet

                             ist.

                             Einzig das Wetter war in diesem Winter nicht so gut wie in den letzten Jahren.

                             Obwohl es meist schön war, waren die Temperaturen generell tiefer.

                             Während einer Woche haben wir uns über gewaltige Mengen Sahara-Staub

                             geärgert. Da kann man putzen so viel man will. man findet ihn noch nach 

                             Tagen in den kleinsten Ritzen des Mobils. 

                             Auf der Rückfahrt werden wir uns sehr viel Zeit lassen und an den unter-

                             schiedlichsten Orten übernachtenn, so dass wir auf Ostern in der Schweiz 

                             ankommen werden.             

 

                             


06.04.2022        Und immer noch regnet es. Regen ohne Ende. In all den Jahren die wir in

                            Spanien überwintern haben wir noch nie soviel Regen gehabt. Also ver-

                            bringen wir den Nachmittag bei Kaffee und Kuchen auf dem Camping und

                            feiern den Geburtstag von Fredy. 

                            In drei Tagen geht es dann gemeinsam in Richtung Heimat.


13.04.2022         Auf der Rückreise von Spanien sind wir gestern in Beaune angekommen.

                              Wir kennen und lieben dieses Städtchen schon seit Jahren. Darum haben wir

                              uns entschlossen für eine Woche  auf dem Camping "Les Cent Vignes" zu                                    bleiben und dann direkt in die Schweiz weiter zu reisen. Hier trennen wir

                              uns auch von unseren Freunden Friedel und Fredy die jetzt direkt nach                                            Bayern weiterfahren.


23.04.2022     Nach einem kurzen Zwischenhalt in der Schweiz und in Stockach sind wir nun

                          in unserem Sommerdomizil in Ungarn angekommen.

                          Es hat bereits einige wenige Camper auf dem Platz. Die Dauercamper werden

                          dann ab 1.Mai eintreffen.

                          Es gibt auch einige Neuerungen. Der Platz wurde umgetauft und heisst jetzt

                          nicht mehr Eva-Camping sondern " Camping Bük". Auch die geplanten                                            Bungalows wurden über den Winter aufgebaut.  Für uns folgen jetzt einige                                    strenge Tage. Unsere   beiden Hütten  müssen wieder richtig geputzt werden,                              Rasen mähen, Garten Zaun müsste wieder gestrichen werden. Und-und-und.

 


15.05.2022     Herrlicher Nachmittag mit meinem Bruder Heinz und seiner Frau auf dem

                         Bodensee. Gemütliches Abendessen auf seinem Segelschiff. Nochmals        

                         herzlichen Dank für die Einladung


03.06.2022        In Bük ist der Bauernmarkt wieder gestartet. Jeweils am Freitag sind im

                            Zentrum eine Reihe von Verkaufsständen aufgebaut. Hier gibt es Getränke,

                            Fleisch und Wurst, Pizza, Käse usw. Also alles was in der Region selber her-

                            gestellt wird. Dazu Musik, Tanz bis in den Abend. 


20.06.2022       Der Sommer ist einfach herrlich in unserem Sommerquartier. Es grünt und

                            blüht wohin man auch schaut. Dazu kommt Ruhe pur.


26.06.2022       Gemütliches Nachtessen mit Ueli und Christine Bachofen in Bükfürdö.


02.07.2022        Ein richtig gemütlicher Sommerabend auf dem Bük-Camping in Ungarn.