20.01.- 15.03.2019   Wir sind die nächsten Wochen in Münchwilen in der Schweiz und be-

                                     treuen unseren verunfallten Sohn. Er befindet sich auf dm Wege der

                                     Besserung aber es braucht halt viel Zeit und Geduld.


06.02.2019                Gestern haben wir wieder einmal meinen Bruder Kurt und seine Frau

                                     Marlies in Igis besucht. Es war schön, wieder einmal auszutauschen, was

                                     wir in den letzten Wochen und Monaten  so alles erlebt haben.  Danke 

                                     auch für den feinen "Zvieri".

                                     Vorgängig haben Heidi und ich einen herrlichen Spaziergang  auf dem

                                     Rheinweg bei Maienfeld gemacht.


16.02.2019      Heute haben Heidi und ich wieder einmal einen längeren Spaziergang in unserer

                           alten Heimat, in und um Gerlikon gemacht. Nachdem wir über 30 Jahre da

                           gelebt haben, war es interessant zu sehen, was sich alles verändert hat.


27.02.2019     Heidi und ich haben wieder einmal einen gemütlichen Bummel durch

                          Konstanz gemacht. Herrliches Wetter.  Man hat das Gefühl, dass der Frühling

                          jetzt langsam im Anmarsch ist. 


08.03.2019       Wow, jetzt haben wir es doch noch geschafft. Heute wurden bei unserem Sohn

                           die Schrauben aus dem Fuss entfernt. Jetzt darf er wieder auf den Fuss 

                           stehen, d.h. er braucht unsere Hilfe nicht mehr. Wir werden jetzt vermutlich am

                           17. März in unser Sommerquartier in Ungarn umziehen.


13.03.2019        "Gott sei Dank" muss ich nicht mehr aus beruflichen Gründen Autofahren.

                             Heute war ich noch für eine Kontrolle in einer Klinik in Zürich. Eine Strecke

                             von 45 km auf der Autobahn.  Früher fast täglich in 20 - 25  Minuten gefahren.

                             Heute eine Stunde und fünfundreissig Minuten. Grauenhaft. Als ich es beim

                             Arzt erwähnte hat er nur gelacht und gesagt, er erlebe das täglich, wenn er

                             am Morgen in die Klinik fahre.


21.03.2019        Da wir wegen des Unfalls von Michael den halben Winter in der kalten                                            Schweiz  verbringen mussten, haben wir uns kurzfristig entschlossen,                                            nochmals für  zwei Wochen an die Wärme zu fliegen. Vom 30.03. - 13.04                                      werden wir uns  an der Sonne Ägyptens wieder ein wenig aufwärmen.


30.03.-13.04      Kurzurlaub in Marsa  al Alam. Im "Royal Tulip Beach Resort" lassen wir es uns

                             gut gehen. Schöne, gepflegte Anlage, gutes Essen und vor allem das herrlich

                             warme Wetter. Also genau das, was unseren "morschen Knochen" gut tut.