26.01.2020     Die nächste Reise ist geplant und die Termine sind reserviert.

                         Mitte Mai geht es los. Durch die baltischen Staaten nach Tallinn. Mit der

                         Fähre nach Helsinki. Ab Helsinki in der Gruppe mit "Abenteuer Osten" nach St.                             Petersburg, dann dreieinhalb Wochen durch Russland Nord bis Murmansk. Ab                             Murmansk geht es dann wieder auf eigene Faust quer durch Finnland -                                         Schweden - Dänemark - die östlichen Länder Deutschlands zurück nach Ungarn.


18.02.2020       Wichtiger Entscheid.

                            Auf Grund der aktuellen Situation haben wir uns entschieden bis auf weiteres

                            in Spanien zu bleiben. Unser Camping bleibt für die Überwinterter geöffnet.

                            Neuankömmlinge werden nicht mehr auf den Platz gelassen. Alle Veranstal-

                            tungen  sind abgesagt. Zum Einkaufen darf 1 Person den Platz kurzfristig ver-

                            lassen. Viele haben Panik bekommen und sind abgereist aus Angst nicht 

                            mehr über die Grenze zu kommen. 

                            Uns geht es z. Zt. gut. Bis jetzt keine Anzeichen von einer Corona-Infektion.


24.03.2020       Auf Grund der Corona-Krise mussten wir unsere Russland und Skandinavien-

                           reise absagen.


27.03.2020       Ab heute ist unser Campingplatz "Lo Monte" offiziell geschlossen. Sämtliche

                           Camper mussten innerhalb einer Woche den Platz verlassen. Alle Sanitär-

                           einrichtungen wie Waschhäuser, Toilettenanlagen, Duschen etc. sind ge-

                           schlossen. Auch das Restaurant und der Einkaufsladen sind zu.

 

                           Doch es gibt Ausnahmen:

 

                           Für Überwinterer, die wegen geschlossenen Landesgrenzen, fehlender                                           Transportmittel wie Flüge oder Fähren nicht nach Hause können, gibt es eine

                            spezielle Regelung. Diese können in einen der 30 Bungalows auf dem Platz                                  umziehen. Da die Bungalows eigene Toilette und Dusche haben, konnte das

                            Problem mit den geschlossenen Sanitäreinrichtungen gelöst werden.

                            Diese Möglichkeit wird vor allem von Engländern, Iren, Dänen und einigen

                            Schweizern genutzt. 

                            Da wir wegen der geschlossenen Grenze zu Ungarn unser Sommerquartier

                            nicht beziehen können, haben wir uns entschlossen, bis auf weiteres in einem

                            Bungalow auf dem Platz zu bleiben. 

                            Selbstverständlich gelten auch hier die entsprechenden Quarantäne -

                            Massnahmen. 


07.04.2021         So langsam kriege ich den "Koller". Die Quarantäne ist sicher ein wichtiges                                   und  sinnvolles Instrument um die Pandemie in den Griff zu bekommen, 

                             aber in der Praxis ausgesprochen mühsam. 

                             Einkaufen darf nur eine Person. Zu zweit im Auto ist verboten und wird von

                             der Polizei kontrolliert. Aber was mir am meisten zu schaffen macht. Wir 

                             können uns ausschliesslich auf dem Campingplatz bewegen. Wanderungen,

                             Spaziergänge, Fahrradfahren ausserhalb des Campingplatzes, alles ist z. Zt.                                 verboten. Wenn wir im TV Berichte aus Deutschland oder der Schweiz sehen                               kann man richtig neidisch werden.

                             Man kann nur auf bessere Zeiten hoffen und darauf, dass die Grenze zu

                             Ungarn bald wieder geöffnet wird. 


01. 05 2020        Am 14. Mai endet unsere dank Corona verlängerte Überwinterungszeit in

                             Spanien. Wir fahren gemütlich in Richtung Schweiz und bleiben dann für

                             eine Woche mit vielen Terminen in Frauenfeld. Dann geht es weiter in die

                             Steiermark nach Fisching. Dort bleiben wir auf dem "Camping 50plus" bis

                             die Grenze zu Ungarn geöffnet wird. Sobald die Grenze wieder offen ist be-

                              ziehen wir unser Sommerquartier auf dem "Eva-Camping" in Bük.